Im Sauerland gibt es zahlreiche sehenswerte Freizeiparks. Der vermutlich bekanntest ist das Fort Fun Abenteuerland bei Bestwig, der überwiegend im Wildwest-Stil gehalten ist. In die eindrucksvolle Berglandschaft sind zahlreiche Fahrattraktionen eingebunden, wie z. B. die 1,3 Kilometer lange Rodelbahn "Trapper Slider" oder das Drachenfluggerät "Wild Eagle", mit dem die Besucher den Berg hinunter fliegen können. Groß und Klein begeistert auch die Stuntmen-Show TATONKA oder die Aussicht vom Stüppelturm.

 

 

Im Sauerland befinden sich neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten auch fast 20 Talsperren und Seen. Neben den Aufgaben der Stromerzeugung in den Kraftwerken sowie der Trinkwasserversorgung insbesondere für das Ruhrgebiet, haben sich die Seen zu wahren Erholungs- und Freizeitgebieten entwickelt. Zahlreiche Wassersportarten können auf den Sauerländer Stauseen betrieben werden. Das Angebot erstreckt sich von Surfen, Segeln, Tauchen, Kanu fahren, Schwimmen bis hin zum Angeln.

 

 

Im Sauerland lassen sich unter den Sehenswürdigkeiten auch zahlreiche historische Burgen und Schlösser finden. Gerade im ehemaligen Grenzgebiet zwischen dem Erzbistum Köln und der Grafschaft Mark stehen beispielsweise die Burg Altena, in der bis vor kurzer Zeit das Drahtmuseum untergebracht war und sich die erste Jugendherberge der Welt befindet. Direkt an der Grenzline befindet sich auch die Burg Klusenstein, die sich auf einer 60 Meter hohen Klippe des Hönnetals befindet. Sehenswert ist auch die fast 800 Jahre alte Burg Schnellenberg in der Nähe von Attendorn, die neben einem Hotel auch ein Restaurant beherbergt. Übernachtungsmöglichkeiten befinden sich auch in der Burg Billstein. Seit 1927 befindet sich in ihr eine Jugendherberge und ist seit 1979 im Besitz des Deutschen Jugendherbergswerkes.

 

 

Wer auch nur einige der zahlreichen Höhlen und Bergwerke im Sauerland besichtigen möchte, sollte dafür den einen oder anderen zusätzlichen Urlaubstag für diese Sehenswürdigkeiten einplanen. So offenbart sich an zahlreichen Stellen das tief verborgene steinerne Innenleben. Die Atta-Höhle in Attendorn gilt als die größte und schönste Tropfsteinhöhle Deutschlands und lockt jährlich 350.000 Besucher an. Ähnlich spektakulär ist auch die Balver Höhle, die größte Gebirgshalle Europas. Wegen Ihrer besonderen Akustik ist sie Austragungsort für zahlreiche Festspiele und Konzerte.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

 

Region